Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

VDI-Preis für Jens Pfeiffer - Diplomarbeit über Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung ausgezeichnet

Mit dem Preis für umweltrelevante Master- und Diplomarbeiten der VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (VDI-GEU) wurde Jens Pfeiffer ausgezeichnet

vdi_gro_Meldung

Geehrt wurde der 28-Jährige für seine Diplomarbeit über die „Simulation und experimentelle Untersuchung eines Systems zur dezentralen Hausenergieversorgung durch variable integrierte Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung“, die er am Lehrstuhl für Thermodynamik in der Arbeitsgruppe „Dezentrale Energietechnik“ bei PD Dr.-Ing. Hans-Detlev Kühl geschrieben hatte. Gegenstand der Arbeit ist die experimentelle Untersuchung einer Versuchsmaschine, die von einem Stirlingmotor-basierten KWK-Betrieb über eine Zwischenstufe bis hin zu einer thermisch angetriebenen Vuilleumier-Wärmepumpe umgeschaltet werden kann. Damit kann erstmals ein dezentrales Hausenergiesystem mit intern variablem Strom-Wärme-Verhältnis realisiert werden. Durch Auswertung der Messdaten unter Berücksichtigung aller versuchstechnisch bedingten Verlustmechanismen gelang Pfeiffer eine belastbare Vorhersage des Betriebsverhaltens einer entsprechenden Maschine in praxistauglicher Ausführung und Leistungsklasse.

Insbesondere überzeugte die Jury die ingenieurmäßige Auseinandersetzung mit dem Thema, die sowohl theoretisch als auch praxisnah gelang. Die Verleihung des seit 2002 jährlich vergebenen, mit 1.500 Euro dotierten Preises fand am 26. April 2012 auf der Hannover Messe statt. Herzlichen Glückwunsch!

(Bild VDI: Verleihung des Preises durch Dipl.-Ing. Rüdiger Wolfertz, den Geschäftsführer der VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt. Von links nach rechts: Dipl.-Ing. Rüdiger Wolfertz, Dipl.-Ing. Jens Pfeiffer, PD Dr.-Ing. Hans-Detlev Kühl)