Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Countdown 48: Ich studiere hier!

kalenderblatt_3_ bild hendrik 2_Meldung

Warum BCI?

Im Laufe der Oberstufe entscheiden sich Abiturient/innen, wie der Rest ihres Lebens verlaufen soll. Sie analysieren, was sie können, worauf sie Lust haben und welcher Job zukunftssicher sein könnte. So habe ich es auch gemacht und bin nach kurzer Zeit  auf den Studiengang Bioingenieurwesen gestoßen. Dieser ist sehr vielseitig, zukunftssicher und anspruchsvoll. Da die Fakultät BCI an der TU Dortmund eine der renommiertesten Fakultäten in diesem Fachbereich ist, war es für mich eine leichte Entscheidung, diese Universität auszuwählen. Die Gebäude der Fakultät, PC-Pools, Lernräume, etc. unterstützen ein Studium bestmöglich bzw. ermöglichen es überhaupt erst.

Wie ist das Studium?

Der Leistungssprung von der Schule zur Universität ist immens, vor allem die Mathematik fordert viele Studierende. Sobald sich Erstis durch die ersten Veranstaltungen durchgebissen haben, verstehen sie besser, dass das Studium kein Klacks ist oder nebenbei gemacht werden kann. Nebenbei noch sportlich fit halten und ein bisschen Geld verdienen, das summiert sich schnell. Die Selbststrukturierung wird stark gefördert und gefordert. Eine Grundvoraussetzung dafür, dieses Studium zu schaffen, ist der Wille, einen Abschluss in einem der Fächer zu erlangen. Für mich kann ich sagen, ich habe mich eingefunden, das Studium ist interessant und macht Spaß.

Praktische Arbeit in den Studiengängen an der Fakultät BCI

Auch das praktische Arbeiten wird an der Fakultät gefördert. Im späteren Verlauf des Studiums hat man im Rahmen des Industriepraktikums die Möglichkeit, das Arbeitsleben kennenzulernen. In der Umgebung der Universität gibt es zahlreiche Möglichkeiten, ein Praktikum zu absolvieren, wobei sich die Studierenden selbst um die Abwicklung, von Bewerbung bis Anerkennung, kümmern. Laborpraktika werden im fakultätseigenen Technikum absolviert und dienen dem Kennenlernen von Labortätigkeiten und dem Umgang mit experimentellen Daten.

So können Studierende in den Studienverlaufsplan integriert die Möglichkeit nutzen, Arbeitserfahrung zu sammeln. Dies halte ich auch für unerlässlich, um später im Arbeitsleben Fuß zu fassen. Generell denke ich, dass mit dem Abschluss des Studiums an unserer Fakultät gute Jobchancen bestehen.

Ich bin mit der Wahl meines Studienganges sehr zufrieden und glücklich darüber, dass ich die Fakultät BCI der TU Dortmund für mein Studium ausgewählt habe.

Von Hendrik Gielisch