Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

NFDI4Cat

Digitalisation in Catalysis

Projektlaufzeit: 01.01.2021 - 30.09.2023

Catalysis

Katalysatoren beschleunigen (bio-)chemische Reaktionen und machen diese sowohl ressourcenschonender als auch energieeffizienter. Dadurch stellen sie für viele industrielle Prozesse ein starkes Werkzeug dar, den benötigten Energieeintrag und die Umweltbelastung zu minimieren. Die Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) soll die Datenbestände von Wissenschaft und Forschung systematisch erschließen, nachhaltig sichern und zugänglich machen sowie (inter-)national vernetzen. Das von der DFG für fünf Jahre geförderte Konsortium NFDI4Cat legt dabei den Fokus auf das Gebiet der Katalyseforschung. In einem ersten Schritt werden Ontologien sowie Metadatenstandards festgelegt, welche die ersten Meilensteine für eine Vernetzung der Daten darstellen. Dieser Projektschritt wird von Prof. Norbert Kockmann (Arbeitsgruppe Apparatedesign) koordiniert.

Fördergeber

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

 

Partner

  • DECHEMA e.V.
  • Leibniz-Institut für Katalyse e.V.
  • Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme
  • Universität Greifswald
  • Karlsruher Institut für Technologie
  • Universität Leipzig
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg
  • Universität Rostock
  • Technische Universität Berlin
  • Technische Universität München
  • Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion
  • Technische Universität Braunschweig
  • Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
  • Fraunhofer Institute for Open Communication Systems
  • Universität Stuttgart, Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart
  • Technische Universität Dortmund

Links

http://www.ad.bci.tu-dortmund.de/cms/en/staff/research-associates/Behr.php

http://gecats.org/NFDI4Cat.html

https://dechema.de/dechema_media/Downloads/Positionspapiere/GeCatS_Whitepaper+2019_engl_ezl-p-20005018.pdf

https://www.dfg.de/foerderung/programme/nfdi/


Nebeninhalt

Kontakt

Prof. Dr.-Ing Norbert Kockmann
Prodekan für Lehre und Studium