Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

10. International Summer Program mit 39 TeilnehmerInnen gestartet

Am Pfingstmontag eröffnete Professor Sebastian Engell vom Lehrstuhl Systemdynamik und Prozessführung das 10. International Summer Program (ISP) der TU Dortmund. 39 Studierende von Partneruniversitäten aus den USA, Mexiko, Brasilien, Kanada, Hong Kong, Japan und Usbekistan sind in diesem Jahr der Einladung der TU Dortmund gefolgt um hier für 9 Wochen zu studieren und damit dem Campus einen weiteren internationalen Touch zu verleihen.

firstday_klein_Meldung

Der akademische Teil des Programms wird abgerundet durch ein umfangreiches Kulturprogramm, das mit zahlreichen Ausflügen den TeilnehmerInnen die Rhein-Ruhr Region näher bringt. Zusätzlich hat jede/r Teilnehmende einen Dortmunder Studierenden als „Dortmund Double“ an die Seite bekommen, um einen schnellen Anschluss an das studentische Leben in Dortmund zu ermöglichen.

Hauptziel des Programms ist es, alljährlich Studierenden von Partneruniversitäten einen Einblick in die TU Dortmund zu gewähren, um im Gegenzug Dortmunder Studierenden ein studiengebührenfreies Semester im Ausland zu ermöglichen. Betreut wird das ISP vom Lehrstuhl Systemdynamik und Prozessführung, dem Institut für Anglistik und Amerikanistik sowie dem Referat Internationales. Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der eigenen Programmwebsite, bzw. können bei den betreuenden Assistenten Dipl.-Ing. Heiko Brandt, Dipl.-Ing. Daniel Haßkerl und Dipl.-Ing. Sergio Lucia erfragt werden.