Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Gutes tun und dabei lernen - SIFE an der TU Dortmund

Wer ist SIFE? Students In Free Enterprise (SIFE) ist eine Studierendenorganisation, die soziales Engagement und Unternehmergeist (Entrepreneurship) verbindet. In einem Interview stellen wir die Arbeit der SIFE-Gruppe an der TU Dortmund vor.

sife-big_Meldung

Lukas, vorletzte Woche gab es an der BCI eine Infoveranstaltung zu SIFE. Wer ist SIFE?

Students In Free Enterprise (kurz: SIFE) ist eine Studierendenorganisation, die soziales Engagement und Unternehmergeist (Entrepreneurship) verbindet. Dies geschieht in konkreten Projekten vor Ort, die durch die SIFE-Teams entwickelt werden. Die Teams beschreiten eigenverantwortlich den ganzen Weg von der eigenen Idee, über die Ausarbeitung eines funktionierenden Geschäftsprinzips, bis hin zur Implementierung und schließlich Stabilisierung als selbsttragendes Projekt. Unterstützung kommt von Partnern aus Wirtschaft und Forschung.

Das hört sich ziemlich abstrakt an. Kannst du uns vielleicht ein Beispiel nennen?

Ein schönes Beispiel für ein Projekt ist Cup2Grow des SIFE Teams Münster. Dieses Projekt richtet sich gegen die immense Verschmutzung der Umwelt durch die Herstellung und Entsorgung von Einweg-Kaffeebechern. Deren Deckel und Beschichtung bestehen bis dato aus Kunststoff. Die Idee von SIFE Münster ist es nun, den Kunststoff durch Weizenstärke zu ersetzen. So wird nicht nur erheblich CO2 gespart immerhin etwa 160 Gramm CO2 pro Becher - sondern auch noch die Abfallbeseitigung deutlich vereinfacht. Der Becher wird recyclebar und kann im Papiermüll entsorgt werden.

Dieses Projekt wird mit den Projektpartnern BP und dem örtlichen Studentenwerk ab Oktober an der Uni Münster realisiert. Es ist technisch anspruchsvoll, es zielt auf die Umwelt und es funktioniert auch wirtschaftlich, insofern ist es eine genaue Umsetzung der SIFE-Idee.

Wer ist aktuell dabei bei euch?

SIFE Teams sind immer interdisziplinär. Zurzeit besteht unser Team aus 16 Studierenden aller Jahrgänge, z. B. vom Chemieingenieurwesen, aus der WiSo, Chemie oder von Lehrämtern. Auf dem Bild sieht man leider nicht alle.

An welchem Projekt arbeitet ihr gerade und was plant ihr für nächstes Jahr?

Wir arbeiten im Moment an drei Projekten:

  1. Get Plus!

    Get plus ist ein Finanzcoaching für Studierende des ersten Semesters nach dem Motto Ist auch bei dir am Ende des Geldes so viel Monat übrig?. Wir beraten Erstsemester wie sie ihr Geld optimal nutzen können und welche Kosten auf sie zukommen, wenn man den Schritt in eine eigene Wohnung oder WG wagt.

  2. Schüler On Tour
    Schüler on Tour ist ein Verein in Dortmund der für Schüler taschengeldfreundliche Fahrten in Freizeitparks organisiert. Da der Verein von Schülern geführt wird, fehlt eine konsequente Buchführung. Außerdem hat Schüler on Tour vor, sich auch auf anderen Schulen und Tätigkeitsbereiche auszuweiten. Wir als SIFE Team etablieren in Zusammenarbeit mit der Finanzabteilung von Schüler on Tour ein einfaches und langfristig ausführbares Konzept für die Buchhaltung und schulen die dortigen Teams zum Thema Projektmanagement.
  3. Partnerschaft mit der dobeq
    Wir haben im Zuge eines anderen Projektes bereits Kontakt zur dobeq (Dortmunder Beschäftigungs-, Qualifizierungs- und Ausbildungsgesellschaft mbH) aufgebaut. Im Verlaufe diverser Gespräche kristallisierte sich eine Partnerschaft heraus. Im Rahmen dieser Partnerschaft übernimmt SIFE Dortmund einen Teil der Koordination und Umsetzung eines dobeq-Projektes. Dabei geht es im Großen und Ganzen um Gesundheit und Selbstverständnis.  

Ihr macht das in eurer Freizeit, die ja speziell bei Studierenden des Ingenieurwesens nicht übermäßig reichlich bemessen ist. Was ist euer Antrieb?

Das gilt wahrscheinlich für alle "Techis" aus unserem Team: Das Thema Projektmanagement kommt im Studium einfach zu kurz! Wir landen aber fast alle über kurz oder lang in einer Position, in der man dazu etwas wissen muss. SIFE ist die ideale Möglichkeit sich dieses Grundwissen anzueignen und bietet zusätzlich die Möglichkeit es sofort auszuprobieren. Nicht in irgendeinem Projekt, sondern in einem sozialen oder Umwelt-Projekt. Wertvoll ist aber auch, dass man in Gebiete fernab unseres Studiums hineinschnuppert - Human Ressource Management oder Finanzbuchhaltung zum Beispiel. Das Arbeiten in einer interdispziplinären Gruppe beschert Erfahrungen mit anderen Denkwelten, auch später sind wir als Ingenieure nicht immer unter uns.

Wir bekommen bei SIFE auch gute Kontakte zur lokalen, nationalen und internationalen Wirtschaft, zum Beispiel bei den Coachings, Workshops, Wettbewerben, oder speziellen SIFE-Karrieremessen. Nicht zuletzt ist es einfach eine interessante Abwechslung zum regulären Studienalltag, mit der man noch Gutes tut.

Wer unterstützt euch?

Wir erhalten von verschiedenen Seiten Unterstützung. Zum einen gibt es die Faculty beziehungsweise die University Advisor, zurzeit sind das Christina Vogelpohl und Elisabeth Schäfer von der Fakultät BCI sowie Prof. Engelen, (Lehrstuhl Unternehmensführung) und Prof. Hoffjan (Lehrstuhls Unternehmensrechnung und Controlling) von der Fakultät WiSo. Sie helfen uns mit ihrem fachlichen Wissen und stehen auch bei organisatorischen Dingen zur Seite.

Zum anderen gibt es noch Business Advisors aus der Wirtschaft. Erst letzte Woche hatten wir mit Dr. Trachte von EVONIK ein erfolgreiches Gespräch und werden zukünftig mit ihm zusammenarbeiten. Ähnliche Gespräche laufen mit McKinsey. Hier in Dortmund erhalten wir auch viel Unterstützung von unseren Projektpartnern, zum Beispiel von Herrn Thiele von der dobeq.

Auch die der Fakultät BCI insgesamt und unsere Fachschaft BCI sind jederzeit hilfsbereit. An der BCI haben wir als Team die ersten Schritte getan.

Wie organisiert ihr euch?

Wir haben uns in einer festen Struktur organisiert. Es gibt einen Vorstand mit Teamleitung, Leadern Human Resources, Public Relations und Operation Leader. Darunter gibt es die einzelnen Projekte. Die Projekte werden von ein bis zwei Projektleitern geführt und koordiniert.

Zum Informationsaustausch finden Meetings statt. Hier gibt es Projektmeetings und für alle offene Teammeetings. Wir sind immer noch am Anfang und daher treffen wir uns auch regelmäßig zum Teambuilding um uns untereinander besser kennenzulernen. Das macht natürlich  viel Spaß.

Wer kann bei euch mitmachen?

Bei uns kann jeder mitmachen. Egal ob erstes oder neuntes Semester, ob Bachelor, Master oder Diplomer, ob Studierende/r der Ingenieurswissenschaften, Naturwissenschaften, Wirtschaft oder Lehramt! Das einzige was wir voraussetzen ist Zuverlässigkeit und eine eigenverantwortliche Arbeitsweise.

Wo kann man mehr erfahren?

Bei sife@tu-dortmund.de, bei www.facebook.com/sifetudortmund oder www.sife-dortmund.de.

Ich wünsche euch für eure Arbeit alles Gute und danke dir für das Gespräch. (Das Gespräch führte KLS mit Lukas Witt vom SIFE-Vorstand.)