Zum Inhalt

Beitrag von Dr. Konrad Boettcher auf der GeCon mit dem Best Paper Award prämiert

© privat​/​TU Dortmund

Der Beitrag von Marcus Soll von der Nordakademie und Konrad Boettcher von der Arbeitsgruppe ApparateDesign, BCI mit dem Titel „Expected Learning Outcomes by Industry for Laboratory Experiments at Universities“ wurde als bester Beitrag gewählt und mit dem Best Paper Award prämiert.

Das Verbundprojekt „CrossLab - Flexibel kombinierbare Cross-Reality Labore in der Hochschullehre: zukunftsfähige Kompetenzentwicklung für ein Lernen und Arbeiten 4.0“ wird von der „Stiftung Innovation in der Hochschullehre“ gefördert. Projektpartner sind die TU Bergakademie Freiberg, die TU Ilmenau und die Nordakademie Hochschule der Wirtschaft gAG. Auf der „IEEE German Education Conference GeCon 2022“ in Berlin wurden vorläufige Teilergebnisse des Projekts vorgestellt. Der Beitrag von Marcus Soll von der Nordakademie und Konrad Boettcher von der Arbeitsgruppe ApparateDesign, BCI mit dem Titel „Expected Learning Outcomes by Industry for Laboratory Experiments at Universities“ wurde als bester Beitrag gewählt und mit dem Best Paper Award prämiert.

Herzlichen Glückwunsch!

Die Präsentation beleuchtet die Sicht und Wünsche der Industrie auf die Laborlehre.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.