Zum Inhalt

Praktika im Stu­di­en­ver­lauf

Praktikumsanlage der BCI © BCI​/​TU Dort­mund

Was wäre ein:e Ingenier:in mit nur theoretischem Wissen? Keine Ingenieur:in!
Neben viel Zeit, die in das Erlernen von The­o­rie investiert wird, verbringen BCI-Stu­die­ren­de da­her auch mehr als ein Drittel des Stu­di­ums im Praktikum.
So erwerben sie im ersten Jahr grund­le­gen­de na­tur­wis­sen­schaft­li­che Praxis in den Praktika der All­ge­mei­nen und Anorganischen Chemie, der Physik und der Werkstoffkunde. Im zwei­ten Jahr folgen die or­ga­nische Chemie, für die Ver­fah­rens­tech­nik und In­ge­ni­eur­wis­sen­schaf­ten stehen die BCI-Labore, die an den Inhalt der Lehr­ver­an­stal­tun­gen anknüpfen und das Wissen im wahrsten Sinne begreifbar ma­chen. Eine Aufstellung aller Praktika finden Sie hier. De­tail­lier­te Infos im Digitalen Zentralbereich 

Bachelor

Fakultätsexterne Praktika

Anorganisch-chemisches Praktikum im 2. Se­mes­ter,
An­sprech­part­ner Dr. Se­bas­ti­an Zühlke
Physik-Praktikum im 2. Se­mes­ter,
Ansprechparterin Dr. Bärbel Siegmann
Organisch-chemisches Praktikum im 3. Se­mes­ter,
Asprechpartnerin Dr. Alexandra Behler

 

Fakultätsinterne Praktika/Labore

Werkstoffkunde Praktikum im 1. Semster
Thermodynamik 2 Praktikum im 4. Se­mes­ter
Mikrobiologie-Praktikum im 4. Se­mes­ter
BIW-Labor I und II im 3./4. sowie 5./6. Se­mes­ter 
CIW-Labor I und II im 3./4. sowie 5./6. Se­mes­ter 

Master

BIW

Reaktionstechnik (Wahl)
Bioproesstechnik (Pflicht)
Che­mi­sche Tech­nik 2 (Wahl)
Pharmaverfahrenstechnik (Wahlpflicht)
Process Per­for­mance Optimization (Wahlpflicht)
Technische Biochemie (Pflicht)

CIW

Mechanische Ver­fah­rens­tech­nik (Wahlpflicht)
Reaktionstechnik (Wahlpflicht)
Thermische Ver­fah­rens­tech­nik (Wahlpflicht)
Che­mi­sche Tech­nik 2 (Wahlpflicht)
Pharmaverfahrenstechnik (Wahl)
Process Per­for­mance Optimization (Wahlpflicht)
Technische Biochemie (Wahl)


Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.