Zum Inhalt
Beauftragter für Nach­hal­tig­keit

Dr. Paul Kerzel

Die Fa­kul­tät Bio- und Chemie­ingenieur­wesen will Klimaneutralität als eine der ersten in­ge­nieur­wis­sen­schaft­li­chen Fa­kul­tä­ten Deutsch­lands erreichen. Sie ist unter dem Leitmotiv der „Ent­wick­lung und Ver­bes­se­rung von sicheren, Umwelt und Ressourcen schonenden und effektiven stoffwandelnden Produktionsprozessen“ als Forschungs- und Ausbildungsort höchsten inter­natio­nalen Qualitätsstandards verpflichtet und bekennt sich zu den 17 Goals des Sustainable Development.

Ihre gesellschaftliche Ver­ant­wor­tung für den Schutz der globalen Lebensgrundlagen nimmt die Fa­kul­tät Bio- und Chemie­ingenieur­wesen aktiv wahr und för­dert vor diesem Hintergrund For­schung, Aus­tausch und Ver­mitt­lung von Kenntnissen, Werten und Kom­pe­ten­zen sowohl an der TU Dort­mund als auch da­rü­ber hinaus, z.B. in den scientific communities.

Aufgaben

Die Fa­kul­tät Bio- und Chemie­ingenieur­wesen will umweltschädliches Handeln verringern, ohne die Qua­li­tät von For­schung und Lehre zu beeinträchtigen. Sie ent­wickelt und för­dert ent­spre­chende Strukturen und Maß­nahmen in For­schung, Lehre und Betrieb. Sie arbeitet eng mit wei­te­ren ge­sell­schaft­li­chen und universitären Akteur:innen und Gremien zu­sam­men. Ein Nachhaltigkeitsbeauftragter der Fa­kul­tät und Beauftragte auf Lehrstuhlebene engagieren sich für die Nach­hal­tig­keit und fördern Nachhaltigkeits-Initiativen von Angehörigen der Fa­kul­tät.

Wichtige Ent­schei­dun­gen der Fa­kul­tät wer­den hinsichtlich ihrer Kon­se­quenzen in Bezug auf Klimaschutz und Nach­hal­tig­keit überprüft.

 

In vie­len For­schungs­pro­jek­ten arbeitet die Fa­kul­tät daran, Wissen zur Nach­hal­tig­keit zu generieren.

Die Fa­kul­tät bildet die Ent­schei­dungs­trä­ger:innen von morgen aus und nimmt in diesem Zu­sam­men­hang ih­re be­son­de­ren Rolle wahr, die über den Transfer von Wissen hinausgeht.

Im Be­reich der Lehre wer­den u.a. folgende Maß­nahmen zur Erreichung der Nach­haltig­keits­ziele umgesetzt:

Um einen klimaneutralen Betrieb zu erreichen wird die Fa­kul­tät Bio- und Chemie­ingenieur­wesen in den nächsten Jah­ren um­fang­rei­che Maß­nahmen umsetzen.
Alle ih­re Ent­schei­dun­gen wer­den hinsichtlich ihrer Kon­se­quenzen in Bezug auf Klimaschutz und Nach­hal­tig­keit überprüft, der Nachhaltigkeitsgedanke fließt in die Entwicklungspläne und Reviews der Fa­kul­tät ein.

Beispiele aktueller Maß­nahmen sind:

  • Re­ssour­cen­scho­nung als wichtiges Kriterium bei der Neuanschaffung und beim Betrieb von Anlagen und Geräten
  • Es existieren an allen Lehrstühlen Handlungsrichtlinien zum sparsamen Betrieb von Geräten
  • Jährliches Ressourcenfasten zur Initiierung neuer Ideen
  • Bauliche Veränderungen in den Ein­rich­tun­gen der Fa­kul­tät Bio- und Chemie­ingenieur­wesen (So­lar­zel­len, Dämmung)
  • Umrüstung der Fa­kul­tät auf energiesparsame IT

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.