Zum Inhalt

Industriepraktikum

eine Hand greift in einen Knarrenkasten © BCI​/​TU Dort­mund

Das Praktikum an der Fa­kul­tät Bio- und Chemie­ingenieur­wesen gliedert sich in ein Grundpraktikum und ein Fachpraktikum. Die Stu­die­ren­den sollen einen Einblick in die in­dus­tri­el­le Praxis ge­win­nen, praktische Fachkenntnisse erwerben und ih­re Sozialkompetenz ver­bes­sern. Das freiwillige Grundpraktikum soll ein erstes Kennenlernen der in­dus­tri­el­len Arbeitswelt im Umfeld der chemischen Pro­duk­tion er­mög­li­chen. Es kann eine handwerkliche Grundausbildung in der Materialbearbeitung oder der Konstruktion beinhalten.

Das Fachpraktikum soll:

  • einen ersten Einblick in einschlägige Ingenieurtätigkeiten in Un­ter­neh­men vermitteln und Ge­le­gen­heit bieten, die im Stu­di­um erworbenen Kennt­nisse und Fähigkeiten auf konkrete Fragestellungen anzuwenden,
  • einen Einblick in die Projektabwicklung und das Projektmanagement sowie in die in­ter­dis­zi­pli­nä­re und interkulturelle Zu­sam­men­arbeit in heterogenen Projektteams in Wirtschaftsunternehmen vermitteln,
  • vorzugsweise in Konstruktions- und Entwicklungsabteilungen oder in Produktionsbetrieben im Umfeld der chemischen / biotechnologischen Industrie absolviert wer­den.

Detailinformationen zum Industriepraktikum finden Sie im Digitalen Zentralbereich der Fa­kul­tät.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.