Zum Inhalt
Die Fa­kul­tät

Bio und Chemie­ingenieur­wesen an der TU Dort­mund

Die Fa­kul­tät Bio- und Chemie­ingenieur­wesen besteht seit über 50 Jah­ren an der TU Dort­mund und ist in ihrer Ausrichtung eine der größten und erfolgreichsten in Deutsch­land auf dem Gebiet der Ver­fah­rens­tech­nik.
Sie umfasst 14 Lehrstühle und Arbeitsgruppen zu den ver­schie­de­nen For­schungs­be­reichen.
Stand Januar 2021 sind an der Fa­kul­tät zwölf männliche und eine weibliche Professorin be­schäf­tigt.

Die Fa­kul­tät engagiert sich für die Ent­wick­lung und Ver­bes­se­rung von sicheren, ressourcen- und umweltverträglichen Prozessen und Produkten für die che­mi­sche und biotechnologische Industrie. Dieses Leitmotiv findet sich nicht nur in der For­schung, sondern auch in der Lehre wieder.

Die Fa­kul­tät verfügt über einen Instagram – Account bci.tudortmund, eine Facebook-Seite unter bci.tudortmund und einen YouTube Kanal Fa­kul­tät BCI TU Dort­mund.

In einer einmalig engen Verzahnung von Natur- und Ingenieurswissenschaften erbringen For­sche­rin­nen und Forscher der Fa­kul­tät ex­zel­len­te For­schungs­er­geb­nis­se in zahl­rei­chen, auch inter­natio­nalen, Projekten und Kooperationen. Die Fa­kul­tät pflegt eine enge Zu­sam­men­arbeit mit lokalen außeruniversitären For­schungs­ein­richtungen wie dem Leibniz-Institut für analytische Wis­sen­schaf­ten ISAS e.V., dem Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie und wei­te­ren Ein­rich­tun­gen im Technologiepark Dort­mund.

Es wer­den den Stu­die­ren­den die Studienabschlüsse Bachelor und Master im Bioingenieurwesen und Bachelor und Master im Chemie­ingenieur­wesen sowie ein englischsprachiger Master­studien­gang Chemie­ingenieur­wesen „Process System Engineering“ an­ge­bo­ten.

Aufbauend auf Grundkursen in Natur- und In­ge­ni­eur­wis­sen­schaf­ten für ein sicheres und breit angelegtes Grundlagenwissen gibt es um­fang­rei­che Mög­lich­keiten der Spezialisierung in vie­len Disziplinen, wie der tech­nisch­en Chemie, Bi­o­tech­no­lo­gie, Modellierung, Prozessdesign und -optimierung.

Die Qua­li­tät der forschungsorientierten Lehre wird mit hoch qua­li­fi­zier­tem Personal und mit bestens ausgestatteten Versuchs- und Demonstrationsanlagen, die gleichzeitig den Bezug zur Praxis garantieren, gewährleistet.

Im Zeitraum Sep­tem­ber 1975 bis März 2021 haben 1068 Frauen und Männer an der Fa­kul­tät promoviert.

Alle Informtionen zum The­ma "Pro­mo­ti­on an der BCI" finden Sie hier.

Im Zeitraum De­zem­ber 1975 bis März 2021 haben 39 Frauen und Männer an der Fa­kul­tät habilitiert, über 45% unserer Habilitanden sind als Pro­fes­soren an Uni­ver­si­tä­ten berufen worden.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.