Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt

Prof. Toni Goßmann beginnt seine Arbeit am 01. Januar an der BCI

© BCI​/​TU Dortmund

Im Rahmen von DOLCE (Dortmund Life Science Center) wurde Prof. Toni Goßmann als Leiter der Arbeitsgruppe Computational Systems Biology berufen. Herzlich willkommen!

Nach einem Studium der Bioinformatik hat Prof. Goßmann an der University of Sussex promoviert und als Postdoc weiter geforscht. Nach einem Wechsel an die Universität Bielefeld war er dort als Professor für Evolutionary Genetics tätig. Prof. Goßmanns Forschungsinteressen konzentrieren sich auf die Analyse von molekularen Hochdurchsatz-Sequenzdaten, um wichtige Fragestellungen in Biomedizin, Molekularbiologie und Ökologie zu beantworten. Hauptziel ist es, evolutionäres Denken in die Analyse komplexer biologischer Systeme zu integrieren.
Ein Forschungsschwerpunkt liegt dabei auf epigenetischen Veränderungen, also reversiblen Veränderungen des Erbguts. Diese sind für jedes Individuum einzigartig und ändern sich stetig im Verlauf des Lebens, z.B. durch Umwelteinflüsse.
Anhand von Wildvögel DNA wird in der Arbeitsgruppe von Prof. Goßmann die Wechselwirkung von genetischen und epigenetischen Veränderungen erforscht und ergründet, welche Rolle diese langfristig in der Evolution spielen.